Dehnungstreifen, Narbenglättung, Faltenglättung

Wachstumsstreifen entstehen in der Pubertät, in der Schwangerschaft und bei massiver Gewichtszunahme. Das Bindegewebe wird so stark überdehnt, sodass die Unterhaut ( Subcutis) einreißt. Heute ist es möglich, durch fokussierten Ultraschall eine Erhitzung der tiefen Hautschichten und damit eine Schrumpfung und Kollagenneubildung zu erreichen.

Durch ca. 4-6 Sitzungen im Abstand von 4 Wochen kann man eine Verbesserung von 50-60 % erreichen. Es entstehen keine Verletzung der oberen Hautschichten und damit verbunden keine Ausfallzeiten.

Das Straffen und Faltenglätten im Gesichts- und Halsbereich lässt sich ebenfalls mittels hochintensivem fokussierten Ultraschall (HIFU) erreichen. Durch punktuell erzeugte Hitze in unterschiedlichen Behandlungsebenen der Lederhaut findet direkt eine Straffung der behandelten Areale statt, das komplette Ergebnis des Eingriffs ist nach 3-6 Monaten mit Kollagenneubildung in der Tiefe erreicht.

Narben können verschiedene Qualitäten aufweisen. Bei Aknenarben handelt es sich meist um Einsenkungen unterschiedlicher Tiefe in die Lederhaut. Bei Narben nach Operationen bilden sich bei bestimmter Disposition der Patienten sogenannte Keloide, sehr wulstige Narben.

Für die Behandlung der unterschiedlichen Formen von Narben werden Erbium YAG Laser, Fraxel Laser und die Plasma Methode verwendet.

de_DEGerman