Straffung der Gesichts- und Körperhaut

Mit fokussiertem Ultraschall wird die Oberhaut (Epidermis) durchdrungen, sie bleibt unbeschadet. Diese Anwendung ist als HIFU oder hochfrequenter, fokussierter Ultraschall bekannt
In der Tiefe wird in den jeweiligen Behandlungsebenen die Haut punktuell erhitzt und dadurch verdichtet. Die ersten 20% des Ergebnisses sind sofort nach dem Eingriff zu sehen.
Durch die Kollegenneubildung in den nächsten3-6 Monaten kommt es zur weiteren Straffungen des Gewebes.
Der Eingriff benötigt keine Anästhesie, verursacht keine Ausfallzeiten und wird in der Regel nur einmalig ausgeführt. Die Methode ist im Gesicht, am Hals und Körper anwendbar.

de_DEGerman