Rosacea

 

Die Rosacea ist eine der häufigsten Hauterkrankungen in Erwachsenenalter und beginnt zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr.
Sie besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten, eine Akne-ähnliche Entzündung der Haut und Knötchen, vor allem in Wangen- und Nasenbereich, sowie einer Erweiterung der Äderchen der Gesichtshaut.
Therapeutisch beginnt man mit einer Lokaltherapie der Entzündungen und ergänzt sie mit einer Lasertherapie mit einem Gefäß-reduzierender Laser.

de_DEGerman