HYALURON-BEHANDLUNG

Nicht nur Falten, sondern auch ein Volumen- und Konturenverlust stört ab einem gewissen Alter das jugendliche Gesamterscheinungsbild. Ursache sind neben der persönlichen Lebensführung die Gene. In diesem ist festgelegt, wann und wie stark sich Falten ausprägen, die Muskeln dünner werden und die Haut erschlafft. Einen entscheidenden Anteil dabei hat der Rückgang der körpereinigen Hyaluronsäure in der Haut. Die Hyaluronsäure ist in der Lage, große Mengen an Wasser zu speichern und dient sozusagen als Unterpolsterung des Gewebes. Wir können sie ersetzen und zur Faltenreduktion und zum Volumenaufbau nutzen.

Details

Behandlungszeitraum

Empfehlung: Behandlungen im Abstand von ca. 4 Monaten.
Jährliche Auffrischung/Behandlung empfohlen

Nebenwirkungen

Leichte Rötung oder Schwellung in den behandelten Arealen
Kleinere Blutergüsse aufgrund der Injektionen.

Ausfallzeit

1 – 2 Tage möglich
Nach der Behandlung keine intensive Sonneneinstrahlung für eine Woche, keine Sauna für eine Woche, Lichtschutzfaktor verwenden

Kontraindikationen

Schwangerschaft und Stillzeit

Kosten

ab 390€

BOTULINUMTOXIN BEHANDLUNG

Mit zunehmenden Alter bestimmen immer mehr Mimik-Falten auf der Stirn, sowie um Augen und Mund das Erscheinungsbild des Gesichtes. Die Faltenlinien lassen Menschen oft müde, abgespannt oder auch zornig erscheinen. Um diese Falten temporär zu glätten und damit das Erscheinungsbild und die Ausstrahlung zu verbessern, ist eine Behandlung mit Botulinumtoxin seit über 20 Jahren eine etablierte Methode.

Botulinumtoxin ist ein aus Bakterien gewonnenes Protein, das die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel vorübergehend schwächt oder sogar ganz ruhig stellt. Der Wirkstoff wird direkt in die zu behandelnde Muskulatur gespritzt. Nach ein paar Tagen hat sich der Muskel dann entspannt, sodass Falten sich glätten und die Gesichtszüge allgemein entspannter und frischer erscheinen. Je regelmäßig man die Behandlung wiederholt, umso inaktiver wird die behandelte Muskelgruppe, was wiederum den Falten ermöglicht, sich längerfristig zurückzubilden.
.

Details

Behandlungsdauer

30 Minuten

Behandlungszeitraum

Empfehlung: Behandlungen im Abstand von ca. 4 Monaten

Nebenwirkungen

Leichte Rötung oder Schwellung im behandelten Area
Kleinere Blutergüsse aufgrund der Nadelstiche

Nach der Behandlung

Keine intensive Sonneneinstrahlung und keine Sauna oder Massagen für eine Woche

Ausfallzeit

1 – 2 Tage möglich

Kontraindikationen

Neurodermitis, Schuppenflechte, Schwangerschaft und Stillzeit

Kosten

ab 390€

PLATELET-RICH-PLASMA (PRP)

PRP, eine Unterspritzung mit Eigenserum und Wachstumsfaktoren, ist für alle diejenigen geeignet, die sich eine 100% natürliche und körpereigene und zugleich effektive Behandlung zur Hautstraffung und Hauterneuerung wünschen.

Dabei wird Blut aus der Armvene entnommen und in einer speziellen Zentrifuge für wenige Minuten aufbereitet. Dadurch trennen sich Blutzellen vom Plasma, und das Resultat ist das hochkonzentrierte, farblose PRP oder Platelet-Rich-Plasma. Dieses Plasma besteht aus besonders hohen Mengen an körpereigenen Stammzellen, Wachstumsfaktoren und Proteinen und ist in der Lage, die Haut von Grund auf zu erneuern und damit glatter, straffer und strahlender erscheinen zu lassen. 

  • Keine Unverträglichkeiten, da 100% körpereigen
  • Sehr kurze Ausfallzeit
  •  Hocheffektive Behandlung zur grundlegenden Regeneration der Haut
  •  Verjüngung der Hauttextur
  • Straffung der Gesichtskonturen
  • Neuproduktion von Kollagen, Elastin und Hyaluron

Details

Behandlungsdauer

30 Minuten
In Kombination mit Microneedling 60 Minuten        

Behandlungszeitraum

Empfehlung: 3 Behandlungen im Abstand von jeweils 4 Wochen
Jährliche Auffrischungsbehandlung empfohlen

Nebenwirkungen

Leichte Rötung oder Schwellung in den behandelten Arealen
Kleinere Blutergüsse aufgrund der Nadelstiche

Ausfallzeit

1 – 2 Tage möglich
Nach der Behandlung keine intensive Sonneneinstrahlung für eine Woche
Für eine Woche Lichtschutzfaktor verwenden

Kosten

ab 450€

LIPOLYSE (FETT-WEG-SPRITZE)

Mit der Lipolyse können gezielt und vor allem dauerhaft Fettdepots aufgelöst werden, ohne dass eine begleitende Gewichtsabnahme erforderlich ist. Bei dem verwendeten Wirkstoff handelt es sich um das aus der Sojabohne gewonnene Phosphatidylcholin (PPC), besser bekannt als Lecithin, das seit vielen Jahrzehnten in der Medizin als Leberschutzpräparat und als Nahrungsergänzungsmittel Anwendung findet.

Während einer Behandlung wird dieses Lecithin mit ultrafeinen Nadeln durch die zuvor mit Anästhesiecreme betäubte Hautareale in das Fettdepot gespritzt. Die Fettzellen schwellen an und zerplatzen. Das so freigesetzte Fett wird daraufhin langsam (über Wochen) auf natürlichen Weg über die Lymphbahnen in die Leber transportiert und dort ganz normal abgebaut.

Nach einer anfänglichen Schwellung des behandelten Areals, die 1 – 2 Wochen anhalten kann, kommt es zu einem langsamen Abbau der Fettzellen, so dass der Behandlungserfolg erst nach 6 – 8 Wochen beurteilt werden kann. Dieser länger andauernde Prozess hat allerdings den Vorteil, dass bei der Lipolyse im Gegensatz zur operativen Fettabsaugung (Liposuktion) die darüber liegende Haut genügend Zeit hat, um sich zusammen mit dem Fettdepot zurückzubilden, ohne schlaff herunterzuhängen. Gleichzeitig führt die Lecithin-Anwendung zu einer zusätzlichen Straffung der Haut selbst. Ein weiterer Vorteil der Lipolyse im Vergleich zur Liposuktion ist die Tatsache, dass es bei richtiger Anwendung nicht zu einer Dellen-Wellenbildung des Gewebes kommen kann. Es werden in der Regel nur kleinere anatomische Regionen behandelt.

Anwendungsbereichen
– Gesicht
Doppelkinn, Wangen und Hängebäckchen
– Körper
Bauch und Hüfte, Oberschenkelinnenseiten, Knie, Oberarme, Männerbrust

Details

Behandlungsdauer

30 Minuten

Behandlungszeitraum

Je nach Größe des Fettdepots sind 2-4 Behandlungen im Abstand
von 4 Wochen erforderlich

Nebenwirkungen

Rötung und Schwellung des behandelten Areals für 1 – 2 Wochen.
Bei Körperbehandlungen am Behandlungstag und an den Folgetagen unbedingt weite und lockere Kleidung tragen und genügend trinken.Selten vorübergehendes Taubheitsgefühl der Haut (schwellungsbedingt) für ein paar Tage

Nach der Behandlung

Keine intensive Sonneneinstrahlung und keine Sauna oder Massagen für eine Woche

Ausfallzeit

1 – 2 wöchige Schwellung

Kontraindikationen

Autoimmunerkrankungen
Schwangerschaft und Stillzeit

Kosten

ab 250 Euro

PIGMENTFLECKEN

Pigmentflecken im Gesicht haben unterschiedliche Ursachen . Das Melasma kommt fast nur bei Frauen vor und wird durch Hormonveränderungen wie Hormonpräparate und Schwangerschaften ausgelöst.
Die Altersflecken und Sonnenflecken treten bei allen Personen durch UV-Einstrahlung vor allem im Gesicht , aber auch an Händen und Decolleté auf.
Auch das Aufsprühen von Parfüm und die Anwendung einiger Kosmetika kann zu dauerhafter Fehlpigmentierung führen.

Wir bieten verschieden Therapien an:

  •  OPL (gepulstes Licht), Diodenlaser
  • Erbium- und Fraxel-Laser
  • Medizinisches Microneedling
  • Kryotherapie (Kältebehandlung)
  • Pigment Peel, Fruchtsäure Peel

Die optimale Behandlungsoption ist vom jeweiligen Hauttyp und von der Schwere der Pigmentierung abhängig und wird immer nach einer sorgfältigen Untersuchung und Beratung vorgeschlagen.

Details

Behandlungsdauer

15 Minuten

Behandlungszeitraum

3-4 Sitzungen im Abstand von 2 Wochen

Nebenwirkungen

Leichte Rötung der Haut   

Nach der Behandlung

Keine intensive Sonnenbestrahlung für 2 Wochen

Ausfallzeiten

Keine

Kosten

ab 200 Euro

NARBENBEHANDLUNG DURCH EIGENBLUT / PRP

Als erfolgversprechendste Verfahren zur Narbenbehandlung erscheint aktuell die Unterspritzung der Narben mit Platelet-Rich-Plasma aus Eigenblut. Dabei wird Blut aus der Armvene entnommen und in einer speziellen Zentrifuge für wenige Minuten aufbereitet. Dadurch trennen sich Blutzellen vom Plasma, und das Resultat ist das hochkonzentrierte, farblose PRP oder Platelet-Rich-Plasma. Dieses Plasma besteht aus besonders hohen Mengen an körpereigenen Stammzellen, Wachstumsfaktoren und Proteinen und ist in der Lage, die Narbe sukzessive wieder in normale Haut umzuwandeln. Dabei werden Stammzellen stimuliert, das starre Narbengewebe aufzubrechen, indem sie neue, junge Hautzellen hervorbringen. Die Narbe wird von Behandlung zu Behandlung weicher, flacher und elastischer. Auch die Pigmentierung normalisiert sich durch Einwandern von pigmentbildenden Zellen (Melanozyten).

Besonders gute Ergebnisse lassen sich durch eine Kombination mit Microneedling erzielen, da sich das Plasma durch ultrafeine Perforationen der Narbe noch besser verteilen kann.

Details

Behandlungsdauer

30 Minuten

Ablauf

Blutabnahme von 15 ml Blut aus der Armvene, Aufbereitung und Herstellung von PRP sowie Injektion des Plasmas

Behandlungszeitraum

Empfehlung von 3 – 4 Behandlungen im Abstand von jeweils 4 Wochen

Kontraindikationen

Infektionserkrankungen, die durch Blut übertragbar sind 
Schwangerschaft und Stillzeit 
Die Einnahme von Aspirin, Voltaren und anderen gerinnungshemmenden 
Medikamenten mindestens 1 Woche vor der Behandlung absetzen. 

Kosten

ab 100 Euro

NARBENBEHANDLUNG MITTELS PLASMAGE ®

Bei der nichtinvasiven Narbenbehandlung durch den Plasmagenerator Plasmage® kommt eine selektive und besonders hautschonende Plasma-Technologie zum Einsatz. Das Plasma führt zu einer verstärkten Durchblutung der behandelten Narbe und regt das Wachstum neuer Bindegewebsfasern an, ohne dabei neue Wunden zu verursachen oder eine erneute Narbenbildung hervorzurufen. Dabei ist das Plasmage® Verfahren aufgrund seiner straffenden Wirkung besonders für Narben geeignet, die aufgrund eines starken Niveauunterschieds zur Haut auffallen – entweder durch wulstartiges, erhabenes Wachstum oder aber durch eine kraterartige Einziehung nach innen.

Details

Behandlungsdauer

30 Minuten

Behandlungsablauf

Aufbringen einer lokalen Anästhesie 30 Minuten vor der Behandlung

Behandlungszeitraum

1-2 Behandlungen in 8 Wochen

Ausfallzeit

8-10 Tage im Gesicht, anschließend keine Sonne für 4 Wochen

Kosten

ab 100€

de_DEGerman